Blog

Apr 29 2013

Firmenidentitaet

Wer vor der Frage steht, ob er Flyer in seinen Marketingmix aufnehmen soll, der sollte sich in erster Linie folgende Fragen beantworten:

  • Wer ist meine Zielgruppe und wie erreiche ich sie?
  • Was ist meine Werbebotschaft und kann ich den Kern der Botschaft auf einem Flyer vermitteln?
  • Hat meine Marke schon einen Wiedererkennungswert oder muss meine Marke erst noch positioniert werden?
  • Welches Image möchte ich für meine Marke?

Dass in den knapp bemessenen Werbebudgets der Marketingabteilungen in großen Unternehmen dennoch sehr häufig ein Posten für Flyer angesetzt wird, hat seinen guten Grund: Flyer wirken. Auch wenn der Flyer erstmal in der Handtasche oder Hosentasche verschwindet: Früher oder später taucht er doch wieder auf, meist sogar mehrfach, und jedesmal ist Ihre Marke präsent und Ihre Werbebotschaft wird übermittelt. Flyer liegen auf Stehtischen in Bahnhofsbistros, in den Cafeterien der Universitäten, in den Kneipen der Altstadt. Jeder, der wartet, ob auf den Bus, die Freundin oder auf die Bedienung, wird den Flyer zur Hand nehmen und studieren. Zunächst nicht aus Interesse für Ihr Produkt, sondern aus Verlegenheit über die Wartezeit. Und genau hier setzen Sie an.

Kundenanalyse: Welches Design passt zu Ihnen?

Deswegen sollten Flyer auch professionell gestaltet werden. Es gibt nur einen kleinen Moment, in denen Ihnen der Betrachter eine Chance gibt, seine Aufmerksamkeit zu erregen, bevor er den Flyer in die Hosentasche verschwinden lässt oder zurück auf den Tisch legt, bevor er sich der Speisekarte zuwendet. Und genau diesen Moment müssen Sie nutzen und mit einer Nachricht, die sich durch das gelangweilte Warten hindurch in das Bewusstsein des Betrachters drängt, seine Aufmerksamkeit erregen.

Regel Nummer 1 für eine erfolgreiche Flyerkampagne ist: Professionalität.

Die Grafik muss ansprechend sein und stimmig zu Ihrem Produkt, das Design muss Ihr Logo hervorheben und durch entsprechende gestalterische Maßnahmen muss der Betrachter angeregt werden, vom reinen Betrachten zum tatsächlichen Lesen überzugehen. Durch so genanntes Eye Tracking lässt sich überprüfen, worauf der Blick des Betrachters auf Ihrem Flyer liegen bleibt. Wandert der Blick hin und her, ist die Werbebotschaft zu unruhig, der Betrachter kann sich nicht orientieren und legt den Flyer sofort wieder zu Seite.

Die Werbebotschaft: Weniger ist mehr.

Aber mit einem Bild, das auf Ihr Produkt zugeschnitten ist und gleichzeitig die Aufmerksamkeit des Betrachters erregt, lässt sich das Auge vom Bild zum Firmenlogo zum Text lenken. Die Gestaltungspsychologie macht es möglich, einen Betrachter dahingehend zu motivieren, vom reinen Anschauen zum Betrachten zum Wahrnehmen über zu gehen. Hat der Flyer das geschafft, ist der Betrachter offen für Ihre Werbebotschaft. Auch hier ist unbedingt ein professioneller Texter anzuraten. Wenig Text, mehr Interesse, lautet das Credo. Teaser statt Überinformation. Unter einem Teaser versteht man in der Werbebranche das Element, das beim Betrachter Aufmerksamkeit erregt. Und dabei gibt es keine Faustregel. Je nachdem wie und was ihr Produkt ist, kann der Teaser durch Witz überzeugen, zum Nachdenken bringen, was auch immer nötig ist. Und der dritte Schritt zum Werbeerfolg: Die Informationsquelle. Wo kann man sich weiter informieren, wenn der Flyer das Interesse geweckt hat? Gibt es eine Homepage, eine Kontaktadresse, gibt es eine Veranstaltung, die beworben werden will, wo kann man dafür Tickets kaufen? Versuchen Sie nicht, alle Antworten auf einmal zu geben, das ist nicht die Aufgabe des Flyers und verrät amateurhafte Durchführung der Kampagne.

Call to Action: Flyer als Teaser

Statt dessen ist die Aufgabe des Flyers, den Betrachter zu motivieren, die Informationsquellen zu nutzen, die Sie ihm geben. „Sichern Sie sich jetzt die Vorteile!“ oder „Gleich informieren und Tickets buchen!“ sind zwar mit die häufigsten Aussagen von Flyern, müssen aber nicht explizit so formuliert sein.

Ein guter Flyer regt die Aktion an, ohne ausdrücklich dazu aufzufordern.

Sie sehen: Der Weg vom ersten in-die-Hand-nehmen des Flyers bis zum Aufrufen Ihrer Firmenhomepage ist gar nicht so weit, wenn man es richtig anstellt. Oder ein unüberwindbares Hindernis, wenn man es falsch macht. Deswegen vertrauen Sie unserer langjährigen Expertise! Unser erfahrendes Team hilft Ihnen, ein Layout zu gestalten, das den Betrachter über ein Bild zu einer Aussage führt, dass Ihr Firmenlogo wahrgenommen und mit einem Image verknüpft wird, dass dem Interesse schließlich eine Aktion folgt und Informationen über Ihr Unternehmen abgerufen werden. Auf Wunsch können wir auch Tracking-Elemente zur Erfolgskontrolle einbauen, etwa Gutschein-Codes, mit denen Sie den Rücklauf Ihrer Kampagne messen können.

Verschiedene Aussagen, verschiedene Formate: Lassen Sie sich vom Profi helfen

Sie sehen: Eine Flyerkampagne ist mehr, als einen Werbeslogan ein paar tausend mal auf Kärtchen zu drucken. Professionalität ist entscheidend für Ihren Werbeerfolg. Wir beraten Sie gerne und erstellen zu Ihrem Produkt und Firmenlogo die grafische Umsetzung zu Ihrer Werbebotschaft. Dazu gehört selbstverständlich die Auswahl des Formats: Je nach Budget, Inhalt und Zielgruppe bieten wir Ihnen neben den DIN-Formaten und rechteckigen Flyern auch quadratische und runde Flyer oder sogar Sonderformen wie Türhänger an. Auch hier sollte das Entscheidungskriterium nicht sein: Je ausgefallener, desto besser, sondern:

Maßgeschneidert auf Ihr Produkt angepasst. Damit Ihre Kampagne ein voller Erfolg wird!

Werbeagentur in Krefeld und Ratingen

Unsere Werbeagentur mit Sitz in Krefeld und Ratingen berät Sie gerne zu Ihrer Flyerkampagne und weiteren Marketingaktivitäten, um Sie und Ihr Geschäft langfristig erfolgreich zu machen. Sprechen Sie uns an. Für ein Beratungsgespräch besuchen wir Sie gerne an Ihrem Geschäftssitz und besprechen das weitere Vorgehen.